StartseiteBildungsangebotÜber unsAnmeldungDownloadKontaktImpressum

Was geht! Ein Projekt für Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Typ 2

Das Programm "was geht! Rein in die Zukunft" unterstützt Jugendliche dabei, ihren Übergang vom Berufskolleg in eine Ausbildung erfolgreich zu gestalten. Dabei erhalten sie über einen Zeitraum von zwei Jahren unterschiedliche Unterstützungsangebote:

  • Die Schülerinnen und Schüler nehmen an Workshops teil, in denen sie ihre Stärken und Interessen kennenlernen und sich auf bevorstehende Bewerbungsverfahren und die Ausbildung vorbereiten - Sowohl während des Besuches der Berufsfachschule Typ 2 als auch während des ersten Ausbildungsjahres, werden die Jugendlichen bei allen Fragen rund um Schule und Ausbildung von Mentorinnen und Mentoren begleitet und unterstütz.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, unterschiedliche Betriebe kennenzulernen und Kontakte zu Auszubildenden zu knüpfen.

Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der Walter Blüchert Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, dem Fachbereich Schule der Stadt Dortmund und den acht Dortmunder Berufskollegs entwickelt und startet nun zum zweiten Mal im Schuljahr 2017/18.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage oder im Flyer. Zudem erfahren Sie auf der Website, wie Sie sich für das Programm bewerben können.

Ansprechpartnerin in Dortmund: Sie haben die Möglichkeit, sich persönlich über das Projekt zu informieren. Hierzu können Sie sich an Laura Brathwaite, (0231) 50-29797 im Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund wenden.

Weitere Informationen zum Projekt

Hier geht´s zur Projektseite

Ansprechpartner in Dortmund

Sie haben die Möglichkeit, sich persönlich zu informieren und beraten zu lassen. Hierzu können Sie sich direkt an Angela Seemer, Tel. 0231-50-29794 im Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund wenden.

Ansprechpartner am KKB ist Thorsten Hoffmann (Abteilungsleitung). Sie können ihn über das Schulbüro (Telefon 0231 50-23166 oder per E-Mail erreichen.